https://bkk-provita.de/bkk-kinderwunschkonsil/

BKK ProVita

PRESSEMITTEILUNG

Bergkirchen, 13.04.2021

„BKK Kinderwunschkonsil“

für Versicherte der BKK ProVita

Die BKK ProVita bietet ein neuartiges und umfassendes Behandlungsprogramm für Paare mit unerfülltem Kinderwunsch.

Die BKK ProVita unterstützt Paare mit unerfülltem Kinderwunsch jetzt mit dem neuen telemedizinischen Angebot „BKK Kinderwunschkonsil“.

Rund ein Drittel der 20- bis 50-jährigen Paare ohne Kind sind ungewollt kinderlos. Dies kann viele Ursachen haben und stellt für die Betroffenen oftmals eine große psychische Belastung dar. Auf der Suche nach dem „Warum?“ beginnt für sie oft ein Spießroutenlauf zwischen gynäkologischen und urologischen Arztpraxen, Beratungsstellen und Kinderwunschzentren. Die BKK ProVita unterstützt Paare mit unerfülltem Kinderwunsch jetzt mit dem neuen telemedizinischen Angebot „BKK Kinderwunschkonsil“. Bei dem Behandlungsprogramm vernetzen sich teilnehmende gynäkologische Arztpraxen mit Kinderwunschzentren, um zunächst mögliche Ursachen der Kinderlosigkeit zu analysieren und anschließend über weitere Maßnahmen zu beraten.

Frauen werden weiterhin bei ihren Gynäkolog:innen behandelt

„Mit dem ‚BKK Kinderwunschkonsil‘ werden Paare gezielt unterstützt und es werden ihnen unnötige Wege und Behandlungen erspart. Dies gelingt durch die Vernetzung von Gynäkolog:innen und Reproduktionsmediziner:innen und durch die Problemanalyse, die komplett online durchgeführt wird. Die betroffenen Frauen können während des Programms weiter von ihrer Frauenärztin oder ihrem Frauenarzt behandelt und beraten werden, die oder der sich mit den Reproduktionsmediziner:innen kurzschließt“, sagt Petra Maurer-Honisch, Kundenberaterin im Gesundheitsmanagement der BKK ProVita.

Das Programm „BKK Kinderwunschkonsil“ umfasst eine enge, strukturierte Zusammenarbeit zwischen Gynäkolog:innen und Reproduktionsmediziner:innen via telemedizinischer Infrastruktur sowie Online-Fragebögen. Ergänzt wird das Programm durch einen digital geführten Zykluskalender, der über die kostenlose App „Mein Frauenarzt“ verfügbar ist. So haben alle Beteiligten stets aktuelle Daten und können gemeinsam einschätzen, welches die Ursachen und die Therapiemöglichkeiten für die Kinderlosigkeit sind. Eventuell können schon Verhaltensänderungen helfen, schwanger zu werden, ohne dass psychisch und physisch belastende sowie kostspielige Therapien notwendig werden. Die Koordination aller Maßnahmen übernehmen die Gynäkolog:innen.

„BKK Kinderwunschkonsil“ für Versicherte der BKK ProVita ab sofort möglich

Teilnahmeberechtigt an dem Programm sind bei der BKK ProVita versicherte Frauen mit Kinderwunsch, die mindestens das 25. aber noch nicht das 42. Lebensjahr vollendet haben. Die Altersgrenze des Partners liegt bei Vollendung des 50. Lebensjahres. Die Teilnahme ist ab sofort möglich. Die Einschreibung erfolgt über am Programm teilnehmende Gynäkolog:innen. Diese findet man in Kürze auf der Website der BKK ProVita unter bkk-provita.de/leistungen/integrierte-versorgung/. Petra Maurer-Honisch beantwortet auch telefonisch (Telefon 08131/6133 1721) oder per E-Mail (petra.maurer-honisch@bkk-provita.de) Fragen zum „BKK Kinderwunschkonsil“.

Das „BKK Kinderwunschkonsil“ ergänzt das bereits bestehende Angebot „BKK-Kinderwunsch“, das bei der BKK ProVita versicherten Paaren umfangreiche Zusatzleistungen bei einer künstlichen Befruchtung bietet. . Alle Informationen dazu finden Sie auf der Website der BKK ProVita unter bkk-provita.de/leistungen/kuenstliche-befruchtung/.