PRESSEMITTEILUNG

Bergkirchen, 28.05.2020

 

40-jähriges Firmenjubiläum bei der BKK ProVita

Christian Kern aus Dachau kommt trotz Handicap gerne zur Arbeit.


Christian Kern freut sich über die Ehrenurkunde des Freistaates Bayern.

Christian Kern aus Dachau konnte am 22.05.2020 sein 40-jähriges Dienst- und Firmenjubiläum bei der BKK ProVita begehen. Zu diesem besonderen Anlass erhielt er eine Ehrenurkunde des Freistaates Bayern. Bei der BKK ProVita gratulierten ihm Andreas Schöfbeck (Vorstand), Walter Redl (stellvertretender Vorstand), Ulrich Bachl (Personalratsvorsitzender) und Eugen Winkelmair (Personalleiter). Die Jubiläums-Feier wird Corona-bedingt zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Christian Kern begann am 1. September 1977 eine Ausbildung zum Papiermacher bei der MD Papierfabrik. Schon nach wenigen Monaten wurde er aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls unverschuldet querschnittsgelähmt. Er konnte die Ausbildung zum Papiermacher nicht fortführen und absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Industriekaufmann. Anschließend erlernte er den Beruf des Sozialversicherungsfachangestellten bei der Betriebskrankenkasse der MD Papierfabrik, der heutigen BKK ProVita. Sein Arbeitgeber sorgte für Christian Kern stets für einen behindertengerechten Arbeitsplatz.

Andreas Schöfbeck, Vorstand der BKK ProVita, sagt: „Ich gratuliere Herrn Kern sehr herzlich zu 40 Jahren Betriebszugehörigkeit. Er hat bei uns schon in vielen Abteilungen gearbeitet und ist aktuell eine wichtige Stütze unserer Beratungszone.“

Christian Kern denkt noch nicht ans Aufhören und ist sehr stolz auf sein 40-jähriges Firmenjubiläum. Er sagt: „Das schaffen schließlich nicht viele.“ Durch die aktuelle Corona-Krise hat er keine zusätzlichen Beeinträchtigungen. Lediglich beim Arbeiten von Zuhause aus hat ihm der zwischenmenschliche Austausch gefehlt und er ist froh, jetzt wieder ins Büro kommen zu können.

 

Zurück