PRESSEMITTEILUNG

Bergkirchen, 20.09.2019.

Evakuierung gelungen – Feueralarm für den Klimaschutz bei der BKK ProVita am „Friday for Future“

 

Die Mitarbeiter*innen der BKK ProVita setzen ein Zeichen für mehr Klimaschutz.Am 20. September um 5 Minuten vor 12 Uhr schrillten die Alarmglocken in der Hauptverwaltung der BKK ProVita in Bergkirchen bei München. Geordnet und zügig verließen die Mitarbeitenden ihren Arbeitsplatz und versammelten sich an den Sammelstellen. Nach vier Minuten war das Gebäude geräumt. Brandschutzbeauftragter Andreas Seidenberger, selbst langjähriger, erfahrener Feuerwehrmann, ist sehr zufrieden: „Die Evakuierung hat reibungslos funktioniert, alle Mitarbeiter und Brandschutzhelfer haben die Übung mit Bravour bestanden.“ Doch die jährliche Feuerwehrübung fand nicht zufällig zu diesem Zeitpunkt statt. Weltweit versammeln sich an diesem Tag Unterstützer der Klimaschutzbewegung #FridaysForFuture, um für den Klimaschutz zu demonstrieren.

„Ein Streik ist für uns als Körperschaft des öffentlichen Rechts nicht möglich“, sagt Michael Blasius, Pressesprecher der BKK ProVita. „Die Erreichbarkeit für unsere Versicherten muss gewährleistet sein“. Zwar ermöglicht die BKK ProVita ihren Mitarbeitenden die Teilnahme an den Klimaaktionen außerhalb der Arbeitszeit. „Für und mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wollen wir aber ein Zeichen setzen, dass Klimaschutz eines der wichtigsten Themen gerade im Gesundheitswesen ist“, so Michael Blasius.

BKK ProVita bei der Deutschen Allianz Klimawandel und Gesundheit e. V. (KLUG) und #HealthForFuture

Die WHO hat in der Liste der größten Bedrohungen der weltweiten Gesundheit den Klimawandel und die Luftverschmutzung ganz nach oben gesetzt. Deshalb ist die BKK ProVita als erste Krankenkasse Mitglied bei der Deutschen Allianz für Klimaschutz und Gesundheit (KLUG) und Erstunterzeichner der Resolution von #HealthForFuture, einem Zusammenschluss von Gesundheitsberufen und Medizinexperten.

Die heutige Aktion ist für die klimaneutrale Krankenkasse keine Einzelaktion. „Wir möchten nicht nur unsere Hausaufgaben als nachhaltigste Krankenkasse erledigen, sondern andere animieren, sich ebenfalls nachhaltig für den Klimaschutz zu engagieren“, sagt Maximilian Begovic, Referent für Nachhaltigkeit. Und mit Hinblick auf die heutige Übung ergänzt er: „Ein Haus kann man evakuieren, den Planeten nicht – es gibt keinen Planeten B.“

Weitere Informationen zur Nachhaltigkeit der BKK ProVita gibt es unter www.bkk-provita.de/nachhaltigkeit/.

 

 

 

 

[/fusion_text]
Zurück