Zurück

Terminservicestelle –  Vermittlung von Facharzt-Terminen

​Zum 23. Januar 2016 haben die Kassenärztlichen Vereinigungen regional sogenannte Terminservicestellen einge­richtet: So soll gewährleistet werden, dass GKV-Versicherte in dringenden Fällen innerhalb von vier Wochen einen Facharzttermin erhalten, wenn dies mit Hilfe des überweisenden Arztes oder in Eigeninitiative im Vorfeld nicht gelungen ist.

Das macht die Terminservicestelle:
Die Terminservicestellen der Kassenärztlichen Vereinigungen unterstützen die Versicherten auf Wunsch dabei, einen Termin beim Facharzt zu vereinbaren. Für Terminvermittlungen beim Facharzt kennzeichnen Arztpraxen die Überweisung mit einem Code, den die Patient:Innen beim Anruf in der Terminservicestelle benötigen.
Voraussetzung: Der Versicherte hat eine dringende Überweisung zu einem Facharzt erhalten.
Ausnahme: Für Termine beim Augenarzt oder beim Frauenarzt benötigen die Versicherten keine Überweisung, um den Terminservice in Anspruch zu nehmen.
 
So funktioniert die Terminvermittlung:
  • Nach dem Anruf des Versicherten bietet ihm der Terminservice innerhalb einer Woche einen Behandlungstermin bei einem Facharzt an. Wartezeit zwischen Anruf und Termin: maximal vier Wochen. Ausgenommen davon sind Routineuntersuchungen und Bagatellerkrankungen.
  • Sollte die Terminservicestelle keinen Termin bei einem niedergelassenen Facharzt anbieten können, vermittelt sie dem Versicherten einen ambulanten Behandlungstermin in einem Krankenhaus.
  • Wichtig: Über die Terminservicestelle erfolgt keine Vermittlung eines Wunschtermins bei einem bestimmten Arzt („Wunscharzt“). Die Versicherten erhalten einen Termin bei einem Arzt, der in dem jeweiligen Zeitraum freie Termine hat.
  • Es ist deshalb möglich, dass mit dem vermittelten Termin auch eine weitere Anfahrt für den Versicherten von seinem Wohnort zum Facharzt verbunden ist.
  • Der Terminservice vermittelt nur Facharzt-Termine, keine Termine beim Psychotherapeuten, bei Zahnärzten oder bei Kieferorthopäden. Auch Hausärzte sowie Kinder- und Jugendärzte sind ausgenommen.

Kontakt:

Sie erreichen die Terminservicestelle

  • Montag, Dienstag und Donnerstag  von 08.00 bis 17.00 Uhr
  • Mittwoch und Freitag                     von 08.00 bis 13.00 Uhr

unter Telefon                               116117

Gehörlosenfax                             0921/ 787765 – 55021

Schriftliche Anfragen per Fax werden von der Terminservicestelle ausschließlich für gehörlose Patienten beantwortet. Eine Anfrage per E-Mail ist grundsätzlich ausgeschlossen.

Zurück