Veggie des Monats Dezember

Wirsing

Veggie Facts

Der Wirsing hat definitiv ein Revival verdient! Früher mag das Wintergemüse als Essen armer Leute oder altmodisches „Oma-Gemüse“ gegolten haben. Heute entdecken immer mehr Menschen seinen gesundheitlichen Nutzen und tollen Geschmack wieder. Das Kreuzblütlergewächs eignet sich hervorragend als Schonkost und ist reich an Senfölen, Vitaminen und Mineralien, die uns gesund durch den Winter bringen. Kurz: Wirsing ist eigentlich das Supergemüse der Saison!

.

.

.

Stina Spiegelberg

Gesundheitsplus

Wirsing ist dank seines hohen Wassergehalts natürlich kalorienarm und zudem reich an Ballaststoffen, was unsere Verdauung fördert. Er besitzt nennenswerte Mengen an Vitamin E, C, Kalium und Folsäure: In nur 100g Wirsing stecken 200% der benötigten Tagesmenge an Vitamin K, das für die Aufnahme des Sonnenvitamins D wichtig ist. Vitamin K wirkt antioxidativ und ist an unserer Blutgerinnung und Knochengesundheit beteiligt.

Wie andere Kreuzblütler, enthält Wirsing Senföle, die Isothiocyanate (ITC). Diese schwefelhaltigen Moleküle verleihen ihm sein kräftiges, würziges Aroma und schützen den Kohl in der Natur vor Fressfeinden. Im menschlichen Körper können sie ebenfalls antioxidativ wirken, weil Senföle gegen freie Radikale, Bakterien sowie Pilze wirken und antikarzinogene Wirkung aufweisen können, wie diverse Studien zeigen.

Lagerung

Ab Oktober gibt es den Herbst-/Winterwirsing frisch auf dem Markt oder im Bioladen. Er  ist robuster und aromatischer als der ganzjährig verfügbare Kohl. Biologisch angebauter Wirsing ist auch reicher an antioxidativem Potential als solcher aus konventionellem Anbau. Wirsing lässt sich besonders gut lagern, wenn er eine dunkelgrüne Färbung aufweist und kräftige, feste Blätter hat. Am besten erst alle welken Blätter entfernen und dann im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahren.

Ideenreichtum

Ob roh oder gegart – Wirsinggemüse ist immer ein Genuss! Er lässt sich in Salaten, für Eintöpfe, Suppen oder als Füllung für Pasta (z.B. in Lasagne) verarbeiten. Auch roh oder nur leicht gedämpft schmeckt er einfach lecker, z.B. in Salaten und Smoothies. Wie wäre es mal mit einer Wirsing-Risotto-Roulade oder einem Wirsing-Mango-Smoothie? Probieren Sie es aus!

Bildrechte © Veganpassion, Stina Spiegelberg

Zurück