https://bkk-provita.de/aktuelles/lebkuchen-tiramisu/

BKK ProVita

Vegan & lecker im Advent: Lebkuchen-Tiramisu

Unsere Dessert-Idee fürs Weihnachtsfest

Ja, ist denn heut‘ schon Weihnachten? – Fast!

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür: höchste Zeit, das Menü zu planen! Wir liefern die passende Dessert-Idee: Zum heutigen 4. Advent hat Kochbuch-Autorin Elisa Brunke einen Dessert-Klassiker für euch neu erfunden.

Probiere jetzt Elisas Lebkuchen-Tiramisu!

So wird‘s gemacht!

Zutaten (für ca. 6-8 Stück):

Für den Lebkuchen:
400 g Dinkelmehl Type 630
1 EL Kakaopulver
1 EL Lebkuchengewürz
¾ TL Weinstein-Backpulver
100 g Reissirup
100 g Yaconsirup ( alternativ Ahornsirup)
165 g Kokosblütenzucker
65 g vegane Butter
1,5 EL Apfelmus
Für die Creme:
250 g Sojaquark
150 g Cashewkerne, 4 Stunden im Wasser geweicht
30 g Ahornsirup
2 EL Kokosblütenzucker
¼ TL Vanillemark
1 EL Kokosöl, flüssig
1 EL Zitronensaft
Für die Kirschen:
200 g TK-Sauerkirschen, aufgetaut
1 TL Zimt
¼ TL Vanillequark
1,5 EL Reissirup
¾ TL Pfeilwurzstärke (optional)
Außerdem:
100 ml kalten Kaffee
etwas Kakaopulver
6-8 kleine Weckgläser
Ausstechformen

Zubereitung:

Für den Lebkuchenteig alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel mischen. Kokosblütenzucker, Sirup und Margarine in einen Topf geben und bei niedriger Temperatur unter Rühren schmelzen. Beiseite nehmen, etwas abkühlen lassen und das Apfelmus unterrühren. Flüssige Zutaten zur Mehl-Mischung geben und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Zur Kugel rollen, in Frischhaltefolie einwickeln und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Am nächsten Tag den Teig 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen. Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Teig auf Backpapier in Blechgröße ausrollen und auf der mittleren Schiene etwa 15 Minuten backen. Teigreste zu Sternen, Lebkuchenmännern oder Herzen für die Deko ausstechen und diese zehn Minuten backen. Lebkuchen auf einem Rost auskühlen lassen und pro Glas drei Kreise ausstechen, die genau ins Glas hineinpassen. Mehrfach mit einer Gabel einstechen, damit sie die Flüssigkeit später besser aufsaugen.

Für die Creme die eingeweichten Cashewkerne einmal abspülen und mit den restlichen Zutaten im Mixer pürieren, bis eine feine Creme entsteht. Die Kirschen in einem Topf mit Zimt, Vanille, Reissirup und Stärke verrühren. Unter Rühren aufkochen, Hitze reduzieren und 1-2 Minuten köcheln lassen. Beiseite nehmen und abkühlen lassen.

Zum Anrichten je einen Lebkuchentaler in jedes Glas legen und mit 1-2 TL Kaffee beträufeln. Erst eine Schicht Kirschen, dann eine Lage Creme darauf geben. Diesen Vorgang noch zweimal wiederholen und mit Creme abschließen. Mindestens zwei Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben und mit Mini-Lebkuchen oder Lebkuchen-Krümeln verzieren.

Tipp:

Dieses Rezept eignet sich auch, um Lebkuchenreste lecker zu verarbeiten!

Lust auf mehr weihnachtliche Rezepte? Jetzt unsere Weihnachts-Beiträge entdecken!

Über Elisa Brunke

Elisa Brunke ist studierte Redakteurin, vegane Ernährungsberaterin und Kochbuch-Autorin aus Hamburg. Ihre Herzensthemen sind vollwertige pflanzliche Ernährung und Fitness. Auf ihrem Instagram-Kanal und ihrem Blog teilt sie regelmäßig vegane Rezepte, Food Facts und Trainingstipps.